Nachrichten

Erster gemeinsamer Ratinger Inklusionstag ein voller Erfolg

12 Ratinger und Kreisweite Vereine und Selbsthilfegruppen organisierten zum 05.05.2017 einen großen Inklusionstag auf dem Ratinger Marktplatz, gefördert von der Aktion Mensch. Der Bürgermeister Klaus Pesch lobte die Veranstaltung als wichtigen Beitrag zu mehr Information und Aufklärung über Selbsthilfe von und für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen.

 

Weiterlesen …

2017 (Kommentare: 0)

"Alles inklusiv hier und „in Häppchen…"

Presseinformation

Was TEV e.V., Türkischer Elternverein und VIBRA e.V., Verein zur Förderung der Inklusion, mit Aktionsgemeinschaft für Behinderte e.V., dem BSG Bewegung Sport Gesundheit e.V., dem Freundeskreis für Rollstuhlfahrer, der Lebenshilfe für geistig behinderte Menschen e.V., der SHG Schlaganfall e.V., der Schlafapnoe e.V. Velbert, der SHG Muskelkranke, dem TV Turnverein Ratingen 1856 e.V. und der VdK-Ortgruppe verbindet, präsentieren die Veranstalter und Kooperationspartner am Freitag, dem 05.05.2017 von 15 -20 Uhr auf den Ratinger Marktplatz. Zum 05.05. - Europäischer Protesttag - geht es um Gleichstellung von Menschen mit und ohne Behinderungen und chronischen Erkrankungen.

Gemeinsam wollen die Vereine für ein inklusives Ratingen, aber auch für einen inklusiven Kreis Mettmann werben und ihre Arbeit präsentieren. 

Weiterlesen …

2017 (Kommentare: 0)

Ausstellung NEUE WOHNIDEEN FÜR DIE ALTE FEUERWACHE

Die Ausstellung ist am Donnerstag, 06.04.2017 in der Hauptfiliale der Sparkasse HRV, Düsseldorfer Str. 28 in Ratingen-Mitte, im Beisein von rund 50 geladenen Gästen der Ratinger Selbsthilfe von und für Menschen mit Behinderung, Vertreterinnen der Wohlfahrtspflege und Einrichtungen, sowie Wohnprojektinteressierten eröffnet worden.

Das Interesse an neuen Wohnideen und den insgesamt 5 verschiedenen städtebaulichen Entwürfen und Modellen für das Gelände der Alten Feuerwache in Ratingen-Mitte war sehr groß, zumal die Studierenden, ihre Pläne persönlich erläuterten. Diese wurden im Wintersemester 2016-17 an der Hochschule Düsseldorf im Fachbereich Architektur, Fach Bauen und Entwerfen unter der Anleitung von Herrn Dipl. Ing. und Architekt Miro Perossa entwickelt.

 

Weiterlesen …

2017 (Kommentare: 0)

Anmeldeverfahren Förderkinder an der weiterführenden Schule - alles bestens gelaufen?

VIBRA e.V. (Verein zur Förderung der Inklusion) lädt ein am Dienstag, 21.03.2017 von 19.30 -21 Uhr, Im Laden, Wallpassage, Wallstr.30, 40878 Ratingen, mit Eltern und anderen Interessierten das Thema: „Anmeldung eines Kindes mit sonderpädagogischen Förderbedarf an der weiterführenden Schule“, zu beraten und zu diskutieren. Denn häufig stehen Eltern vor Unsicherheiten: Wo kann das Kind angemeldet werden? Wie werden Kinder mit Förderbedarf an der weiterführenden Schule unterrichtet? Ist die jeweilige Schule mit ausreichenden Lehrern, Sonderpädagogen und Helfern ausgestattet? Oder doch zur Sonderschule?

 

Weiterlesen …

2017 (Kommentare: 0)

Zerstörte Bildungsbiographie - Ehemaliger Sonderschüler verklagt Land NRW

Heute beginnt vor dem Landgericht Köln der Schadenersatz-Prozess von Nenad M. gegen das Land NRW.  Der junge Mann, der heute auf dem Weg zum Realschulabschluss ist, hat mehr als 10 Jahre lang bis kurz vor seinem 18. Geburtstag die Sonderschule „Geistige Entwicklung“ besucht – gegen seinen Willen.

Obwohl Nenad schon früh begann, seine Lehrer um einen Wechsel auf eine andere Schule zu bitten, bescheinigte auch die Kölner Sonderschule jedes Jahr wieder, Nenad habe eine geistige Behinderung und müsse auf der Sonderschule bleiben. Dabei hatten sie selbst erkannt, dass bei Nenad M. keine geistige Behinderung vorliegt. Die Beschulung auf der Sonderschule „geistige Entwicklung" wurde in den Förderplänen mit fehlender Disziplin und sozialen Schwierigkeiten begründet.

Damit haben die zuständigen Sonderpädagogen, die Sonderschule und letztlich auch die Schulaufsicht fortgesetzt gegen nordrhein-westfälisches Schulrecht verstoßen. 

Weiterlesen …

2017 (Kommentare: 0)