• Home
  • News
  • Unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit Behinderungen

Nachrichten

Unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit Behinderungen

(Kommentare: 0)


Die unabhängige Teilhabeberatungsstelle in Ratingen steht nun interessierten Menschen mit Teilhabebeeinträchtigungen und deren Angehörigen offen.

Träger der Beratungsstelle ist der Ratinger Verein VIBRA e.V. – Verein zur Förderung der Inklusion. Bereits im Februar unterrichtete die Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese den Verein, dass er die entsprechenden Fördergelder vom Bund erhalten wird. „VIBRA hat mit Hilfe von Spendern und der Förderung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Rahmen der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) die Beratungsstelle für Ratingen und weitere Städte des Kreises Mettmann auf den Weg bringen können.“ sagt Vorstandsfrau Karin Keune. Das Projekt folgt dem menschenrechtlichen Modell von Behinderung, das der UN-Behindertenrechtskonvention zugrunde liegt. Behinderung wird nicht als individuelles Defizit verstanden: Denn Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen haben ein Recht auf selbstbestimmte Teilhabe in der Gesellschaft.

In der Beratungsstelle können sich Betroffene und Angehörige zu allen Fragen der Teilhabe und Rehabilitation in allen Lebenslagen beraten lassen, ohne dass Interessen von Dritten im Spiel sind. Zum Beispiel zu folgenden Themen: Fragen des selbstbestimmten Lebens und Wohnens, Inklusion in der Schule, Übergänge in den Beruf, Teilhabe am Arbeitsleben, persönliches Budget, Assistenzen, Rehabilitation, Schwerbehindertenausweis oder Nachteilsausgleich. Das Beratungsangebot ist kostenlos.

Die Ratsuchenden werden nach ihren individuellen Wünschen und nur orientiert an ihren Interessen beraten. Denn die Beratung erfolgt unabhängig von Trägern, die für die Leistungen bezahlen oder diese anbieten. Die Teilhabeberatung ersetzt nicht sondern ergänzt vorhandene Beratungsangebote.

Das Besondere an dieser Beratung ist, dass die Berater und Beraterinnen, selbst mit einer Behinderung leben oder Eltern von Kindern mit Behinderung sind und sich damit gut in die Lebenssituation der Anfragenden einfühlen können.

Die Beratungsstelle ist auf der Gustav-Linden-Str. 3 im Erdgeschoss mit barrierefreiem Zugang zu finden. Sie ist geöffnet Dienstags, Mittwochs, Donnerstags von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr und Donnerstags von 16:30 bis 18:30 Uhr. Termine können telefonisch auch zu anderen Zeiten vereinbart werden. Bei Immobilität kann eine Beratung zu Hause stattfinden. Die Beratungsstelle ist telefonisch unter 02102/7068540 erreichbar. Weitere Infos unter www.vibra-ev.de.

 

 

 

Zurück