• Home
  • News
  • Reaktionen auf den WDR-Film "Für dumm erklärt"

Nachrichten

Reaktionen auf den WDR-Film "Für dumm erklärt"

(Kommentare: 0)

Viele weitere Betroffene melden sich in Beratungsstellen - der Bundeselternrat nimmt Stellung

Nach Ausstrahlung des WDR-Films "Für dumm erklärt" am vergangenen Donnerstag, haben sich zahlreiche Familien an unsere Beratungsstelle gewandt, die Ähnliches erlebt haben. Auch an andere Beratungsstellen in der Region, wie Gemeinsam Leben - Gemeinsam Lernen in Bonn wandten sich Betroffene. Der Film hatte anhand der Fälle von Nenad, der 11 Jahre auf einer Sonderschule "Geistige Entwicklung" verbrachte und Marcel, der Sonderschulen für emotionale Entwicklung und für Sprachförderung durchlaufen hat, gezeigt wie falsche Zuweisungen auf Sonderschulen Bildungskarrieren zerstören.

Damit wird deutlich, dass es sich keinesfalls um bedauerliche Einzelfälle handelt, sondern um das Versagen eines ganzen Systems. Der Bundeselternrat hat anlässlich des Films zu dem Probelm Stellung genommen. In der Pressmitteilung schreibt Pressesprecher und stellvertretender Vorsitzender Wolfgang Pabel: "Was einmal mit der Einführung von Diagnoseverfahren zur Feststellung einer verlässlichen Förderung positiv angedacht war, erzeugt im Ergebnis heute oft das Gegenteil."

Auf Wunsch stellen wir gerne Kontakt zu weiteren betroffenen Familien her.

Im Anhang finden Sie die gesamte Pressemitteilung des Bundeselternrats.

Quelle: Übernahme der Presseerklärung von

mittendrin e.V.
Luxemburger Straße 189
50939 Köln
0221/ 33 77 630
www.eine-schule-fuer-alle.info

Zurück