• Home
  • News
  • Aktion zum „Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen" am 03.05.2014

Nachrichten

Aktion zum „Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen" am 03.05.2014

(Kommentare: 0)

Wie soll sie aussehen, die „inklusive" Schule? Darüber wollen sich Vertreterinnen des Vereins VIBRA, der Ratinger Schulen und der Stadtpflegschaft am Samstag, 03.05.2014 in der Zeit von 10 -13 Uhr in der Fußgängerzone der Stadt Ratingen, Oberstrasse, gegenüber dem Reisebüro Tonnaer mit Bürgerinnen und Bürgern unterhalten. Anlass dazu ist der 5. Mai, der „Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung". An diesem Tag machen sich viele Menschen in ganz Europa für Menschen mit Behinderung stark - damit Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft gut leben, mitmachen und dabei sein können, auch in der Schule.

Eltern haben seit Oktober 2013 das Wahlrecht, ob sie ihr Kind in einer Regel- oder Förderschule unterrichten lassen möchten. Es stehen aber nicht allen behinderten Schülerinnen und Schülern Angebote des gemeinsamen zieldifferenten Unterrichts an den weiterführenden Ratinger Schulen zur Verfügung.

Am Aktionstag können sich alle Interessierten im „Cafe der Inklusion" bei Kaffee, Knabbereien und Gesprächen rund um die Inklusion in Ratingen informieren - die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher!

Ansprechpartnerin für Fragen:

Karin Keune: 02102-200970

Barbara Emser: 0178-1635887

Zurück